Die Malerei "Gedankenfenster 2019" ist meine praktische Abschlussarbeit im Rahmen meiner künstlerisch-gestalterischen Basisausbildung, die ich im Juni 2019 an der F+F Schule für Kunst und Design Zürich abgeschlossen habe. Die Fotos zeigen die Installation meiner Malerei in den Räumlichkeiten der F+F während der Abschlussausstellung vom 26. bis 29. Juni 2019.

Die "Gedankenfenster" sind Arbeiten, die mit der Installation im Raum ihre Wirkung finden. Die Installation umfasst aktuell vier bemalte Seidenbahnen zu je 350 x 140 cm, die versetzt von der Decke hängen und ein kleines Labyrinth aus Stoff, Licht und Schatten bilden. Luft und Bewegung durch die Betrachtenden schaffen weitere Möglichkeiten der Wahrnehmung.

Mit dieser Arbeit beschäftige ich mich mit der Wahrnehmung von uns Menschen in der Natur. Wie sehen wir uns in einer von uns kultivierten Natur, nach deren Kontrolle wir ständig bestrebt sind? Ich sammle in den sozialen Medien gepostete Fotos und setze sie neu zusammen. Die entstandenen Collagen zeigen fotografische Darstellungen verschiedener Menschen in ihrer Umgebung und sind zugleich Abbilder meiner Gedanken hierzu. Mit meiner Malerei werden sie zu "Gedankenfenstern".